Heuschrecken in Costa Rica

Gliederfüßer in Costa Rica

Heuschrecken

Stamm: Gliederfüßer - Arthropoda, Unterstamm: Tracheentiere - Tracheata

Überklasse: Sechsfüßer - Hexapoda, Klasse: Insekten - Insecta

Überordnung: Gradflügler - Orthoptera, Ordnung: Heuschrecken - Saltatoria

Unterordnung: Langfühlerschrecken - Ensifera

Conehead-katydid-Copiphora-hastata

Hier haben Heuschrecken sogar lange Nasen! Einige jedenfalls von den 6.400 Arten der Familie . Und groß sind sie. Derzeit ist noch nicht einmal eine Idee entwickelt, wo Bilder über solche Hüpfer in der Neuen Welt herzubekommen sind - wird aber.... Lange Winterabende werden ja hier wieder kommen.

Riesenblattheuschrecke-Stilpnochlora-couloniana

Eine absolute Monsterheuschrecke oder sonst etwas! Im Bild ist das Tier 1:1 abgebildet. Das Gebiss ist richtig gefährlich und holt ein schönes Stück Fleisch aus der Hand. Die Beine sind so kräftig, dass man diese Heuschrecke kaum über den Rücken festhalten kann.

Ihre Körperform erinnert an ein Blatt, was ihr eine perfekte Tarnung gibt. Bis 10 cm werden sie groß. Weibchen haben eine ca. 5 cm lange Legeröhre. Bei dem abgebildeten Tier scheint es sich also um ein Männchen zu handeln. Ca. 100 Eier werden in Reihen an Ästen hängend abgelegt. Nach 2 Monaten schlüpfen die Larven, die wiederum 4 Monate zur erwachsenen Schrecke brauchen.

Es gibt sie von Florida bis Panama und auf Kuba.

Riesenheuschrecke - Tropidacris cristata Linnaeus, 1758

Giant-grasshopper-Tropidacris-cristata
Giant-grasshopper-Tropidacris-cristata

Jeden Morgen war sie da. Abends fehlte eines der großen Blätter einer Helikonie. Der Appetit dieses Wesen wie aus einer anderen, untergegangenen Welt ist unersättlich.

Eigentlich ist sie auf dem gleichmäßigen Grün der Blätter für Fressfeinde gut zu erkennen.

Sie scheint aber keine zu haben, sie muss scheußlich schmecken. Ihr einziger Feind scheint der Gärtner zu sein.

Die Beine sind kräftig rot gefärbt und der Kopf ist kleiner und runder als bei dem großem Tier oben. Mit 120 mm Körperlänge und einer Flügelspannweite von 230 mm ist es die größte Schrecke überhaupt.

Giant-grasshopper-Tropidacris-cristata

Lubber grasshopper - Romalea microptera (Houttuyn, 1813)

Costa-Rica-Heuschrecke

Costa Rica bloodluster Diaditus tejanus

Hemiptera: Reduviidae: Stenopodainae
Biting bug: 10mm, Mariposario Montezuma Gardens?

Insekten, Käfer, Ameisen

Spinnen

Stamm: Gliederfüßer - Arthropoda, Unterstamm: Tracheentiere - Tracheata,

Überklasse: Sechsfüßer - Hexapoda, Klasse: Insekten - Insecta, Unterklasse: Geflügelte Insekten - Pterygota

Ordnung: Gradflügler - Orthoptera, Unterordnung: Kurzfühlerschrecken - Caelifera

Familie: Laubheuschrecken - Ensifera

Familie Riesenheuschrecken - Romaleidae

Tribus - Romaleini

engl.: Giant-grasshopper

Conehead-katydid - Copiphora hastata Naskrecki, 2000
Giant-grasshopper-Tropidacris-cristata
Giant-grasshopper-Tropidacris-cristata
Giant-grasshopper-Tropidacris-cristata

" Kommste noch näher, knall ich dir eine!"

Conehead-katydid-Copiphora-hastata
Conehead-katydid-Copiphora-hastata

Riesenblattschrecke - Stilpnochlora couloniana Saussure, 1861

Riesenblattheuschrecke-Stilpnochlora-couloniana

Noch zu bestimmen

Costa-Rica-Heuschrecke
Costa-Rica-Heuschrecke

Grille?

Zykade?

Nix da: Raubwanze! Eine von 7000 Arten

Oder Diaditus pictipes?

Oder Unterfamilie

Stenopodoinae?

Stenopoda cf. cinerea

Assissain Bug

Läßt sich im Augenblick anhand des einen Fotos nicht bestimmen. Die Bilder im Netz zeigen meistens tote Tiere in bräunlicher Färbung.

engl.: Giant-katydid

Familie: Riesenblattschrecken - Tettigoniidae

Familie Fangschrecken oder Gottesanbeterin - Mandidae

Familie Raubwanzen - Reduviidae

Costa Rica bloodluster - Diaditus tejanus Giacchi, 1980 ?

Lubber-grasshopper-Romalea-microptera

Familie Riesenheuschrecken - Romaleidae

Ein deutscher Name für die flugunfähigen Heuschrecken ist nicht zu finden. Sie bewegen sich recht langsam, springen auch nicht besonders gut.

Die auffällige Färbung ist eine Warnung an Fressfeinde. Sie haben - wie unsere Marienkäfer - ein Reflexbluten.

Zwischen Ober- und Unterschenkel sitzen Drüsen, die ein Sekret absondern, das toxisch ist und bestialisch riecht.

Reicht das nicht aus, lassen sie ein lautes Zischen ertönen.

Sie kommen nur im Süden und im Südosten der USA vor. In den Everglades sind sie häufig zu finden.

In Plantagen richtet diese Art häufig große Schäden an.

Lubber-grasshopper-Romalea-microptera
Lubber-grasshopper-Romalea-microptera
Lubber-grasshopper-Romalea-microptera

Außer Kongurrenz: Diese Heuschrecke gibt es nur im Südosten der USA!

Na, na! Und das in den prüden USA!

Stamm: Gliederfüßer - Arthropoda, Unterstamm: Tracheentiere - Tracheata

Überklasse: Sechsfüßer - Hexapoda, Klasse: Insekten - Insecta

Überordnung: Gradflügler - Orthoptera

Ordnung: Fangschrecken oder Gottesanbeterin - Mantodea

Costa-Rica-Heuschrecke

Derzeit ebenfalls noch nicht bestimmt.

Es könnte eine Stagmomantis carolina sein.